Mittwoch, 13. Juli 2016

Kunsthaus Fährenpark St. Margrethen.

Demnächst in den Medien...



Von meinem iPhone gesendet

Feurer Fine Art
Erwin Feurer
Im Schloss
D-02627 Radibor

0041 79 335 08 12 (Natel)
0041 71 470 05 03 (Tel/Fax)


Dienstag, 12. Juli 2016

Leonardo di Caprio demnächst auf Schloss Radibor?

Erwin Feurer, der Chef von Schloss Radibor,
den International Burnout Fund, bzw. die "Ausgegrenzten, Vergessenen und Überflüssigen" vertretend: 
"Schloss Radibor wird dank der berühmten Genealogie den Weg schaffen; es werden Persönlichkeiten wie Leonardo di Caprio bei genauerem Hinsehen mit der Geschichte des Schlosses mühelos in Verbindung gebracht werden können."


Sehen Sie selbst!

Schloss Radibor gehörte von 1854 - 1924 der Familie Graf von Einsiedel; diese hochadlige Familie hatte einige sehr interessante Familienmitglieder u.a. den am Ende des 2. Weltkriegs gegen Hitler sich auflehnenden Graf Heinrich von Einsiedel:



Ein Patriot von Adel:


Urgrossvater war übrigens kein Geringerer als Otto von Bismarck...

Der Sohn von Heinrich starb tragisch im Alter von 34 Jahren:


Und die Frau an der Seite von Heinrich, die hervorragende Schauspielerin Barbara Rüttgers:


Ein weiterer berühmter Vertreter der Familie ist Graf Orlando von Einsiedel, von Leonardo di Caprio produzierter Filmregisseur und für den Oscar 2015 Nominierter:


So ist Schloss Radibor auf Leonardo di Caprio gestossen...



Von meinem iPhone gesendet

Feurer Fine Art
Erwin Feurer
Im Schloss
D-02627 Radibor

0041 79 335 08 12 (Natel)
0041 71 470 05 03 (Tel/Fax)


Samstag, 9. Juli 2016

Rössli Trogen - Boykott statt Kulturpreis



Eines der materiell wenig lukrativen dafür ideell umso schöneren Projekte des Kulturunternehmers Erwin Feurer:

image2.jpegimage5.jpegimage7.jpegimage8.jpegimage9.png

Von meinem iPhone gesendet

Feurer Fine Art
Erwin Feurer
Im Schloss
D-02627 Radibor

0041 79 335 08 12 (Natel)
0041 71 470 05 03 (Tel/Fax)


Donnerstag, 7. Juli 2016

Kunst und Büro im Ex-Denner Frasnacht

Eine Räumung und Liquidation dieses einmaligen Museums Erwin August Conrad Feurer mangels Interesse der Öffentlichkeit muss schweren Herzens ins Auge gefasst werden... 



Von meinem iPhone gesendet

Feurer Fine Art
Erwin Feurer
Im Schloss
D-02627 Radibor

0041 79 335 08 12 (Natel)
0041 71 470 05 03 (Tel/Fax)


Dienstag, 5. Juli 2016

Art Brut von Pierre Vuitton (1880 - 1962)

Zur Zeit in Kunst und Büro im Ex-Denner Frasnacht ausgestellt und käuflich erwerbbar:

 
 

 
1880 Verdun, 1962 Paris.
Pierre Vuitton stammt aus einer wohlhabenden Familie von Kaufleuten. Im 1. Weltkrieg körperlich wie seelisch schwer verwundet, fand er nie mehr in das geregelte Leben zurück. Nach mehreren Aufenthalten in Sanatorien und Nervenheilanstalten zog er um 1920 nach Paris, wo er in der Folge mehrheitlich lebte. Wohl morphin- und alkoholabhängig, lebte er als Gelegenheitsarbeiter und vom seltenen Verkauf seiner Bilder in sehr ärmlichen Verhältnissen.
 


 
Seine ersten Werke entstanden während den Kriegsjahren, später entwickelte er regelrechte "Mal-Exzesse", in denen er angeblich mehrere Tage nur mit Malen verbrachte, ohne zu essen oder zu schlafen. Er machte die Bekanntschaften mit diversen Künstler und der Pariser Bohème-Szene, so beispielsweise mit Jean Cocteau, Pablo Picasso, Giorgio de Chirico, Rudolf Zehnder, Andreas Walser und Francis Picabia. Sein sich zunehmend verschlechternder Geisteszustand ließ keine verbindlichen Beziehungen zu, so dass er den größten Teil seines weiteren Lebens in Heilanstalten oder in Heimen verbrachte, teilweise auch in der Schweiz. 
 

 

Viele Werke von Vuitton erinnern stilistisch stark an Bilder von Louis Soutter, der ebenso von einer inneren Zerrissenheit gequält war. Typisch für Vuittons expressive Malerei ist die Verwendung von Zeitungspapier oder Buchseiten als Malgrundlage. Vuitton ist ein klassischer Vertreter der Art-Brut oder Außenseiterkunst wie sie von Jean Dubuffet definiert wurde.   

 

 
Werke von Vuitton befinden sich in der Collection de l'Art Brut, Lausanne.

Von meinem iPhone gesendet

Feurer Fine Art
Erwin Feurer
Im Schloss
D-02627 Radibor

0041 79 335 08 12 (Natel)
0041 71 470 05 03 (Tel/Fax)